Ausschnitt stricken

Ausschnitt strickenEinen vorderen Ausschnitt für einen Pullover ist eigentlich einfacher, als die meisten Leute glauben. Allerdings braucht man dafür die Maschenprobe. Wenn man also weiß, wie tief der Ausschnitt werden soll, rechnet erstmal aus, wie viele Reihen das, mit der eigenen Maschenprobe wären. Da man mit dem Stricken einer Pulloverfront von unten anfängt, sollte man wissen, wie viele Reihen man insgesamt dafür braucht. Davon zieht man dann die Reihenzahl für die Ausschnitttiefe ab. Das Ergebnis ist die Strickreihe, in der man mit dem Ausschnitt anfängt.

Das ist jetzt keine Strick Anleitung, sonder nur eine Hilfe, damit man sich vorstellen kann, was gemeint ist: Wenn das Vorderteil des Pullovers 65 Reihen, ab Anschlag, lang ist und der Ausschnitt 5 Reihen tief werden soll, fängt man in der 60 Reihe mit dem Abnehmen der Maschen an. Genau in der Mitte der Reihe strickt man dann genauso viele Maschen ab, wie für den Ausschnitt unten benötigt wird. Von hier aus strickt man dann in, je nach Strickvorlage, beide Richtungen ab. Es kommt darauf an, wie steil die Ausschnittwand werden soll. Außerdem wird bei Strickmustern von Pullovern, immer angegeben, wie viele Maschen man abnehmen muss. Wichtig ist, dass man sie gleichmäßig auf beiden Seiten abnimmt.

Wer noch einen Kragen stricken möchte, näht erst mal Vorder- und Rückenteil an den Schultern zusammen. Daraus hat man dann einen Kragenrand, aus dem man mit der Wolle neue Maschen zieht. Diese Maschen sollte man dann in Runden stricken, es empfiehlt sich dabei das Bündchenmuster. Weil es gerade am Hals etwas elastischer sein sollte. Bei einem speziell, enganliegenden Kragen, kann es sein, dass man nach ein paar Runden ein paar Maschen abnehmen muss. Am einfachsten ist aber die Umrandung mit vier oder fünf Runden Bündchenmuster.

 

download_button

Diese Strickanleitung jetzt downloaden
Laden Sie sich hier kostenlos die Strickanleitung für „Ausschnitt stricken“ als PDF herunter.