Tasche stricken

Tasche strickenGestrickte Taschen kann man für viele Gelegenheiten stricken. Hier mal drei Beispiele.

 

  • Die Aufgenähte: Um eine Tasche auf einen Pulli oder eine Jacke aufzunähen, strickt man ein kleines viereckiges Strickstück. Dabei sollte man vorher abmessen, wie breit und Hoch die Tasche werden soll. Am besten strickt man das Taschenstück von oben nach unten, dann hat man es am Ende einfacher an den Seiten ein paar Maschen abzunehmen. Damit bekommt man dann schöne Rundungen in den Taschenkanten.
  • Die Eingelassene: Die eingelassene Tasche in einem Kleidungsstück strickt man zum Beispiel über 10 Maschen. Dafür sucht man sich an seinem Strickstück eine Stelle aus, wo die Tasche hinsoll. Dann kettet man in einer Reihe 10 Maschen ab und strickt noch eine zweite Reihe ohne diese Maschen. In der dritten Reihe schlägt man dann 10 neue Maschen an und strickt den Rest des Kleidungsstücks normal weiter. Damit es aber auch eine wirkliche Tasche wird, strickt man noch 2 Strickstücke die über 10 Maschen und ein paar Reihen gehen. Die legt man dann übereinander und näht sie an drei Seiten zusammen. Mit den Kanten der offenen Seite näht man dieses Täschchen dann in die Kanten der ausgesparten Maschen.
  • Die Handtasche: Bei den Handtaschen gibt es endlose Möglichkeiten in der Form. In der einfachsten Form strickt man 2 sehr breite Strickstücke, die man auch mit Mustern stricken kann. Dann legt man die Musterseiten aufeinander und näht oder häkelt diese Stücke zusammen. Damit nichts auseinander fällt, häkelt man am besten 3 Reihen. Für die Taschengriffe schlägt man ein paar Maschen an und strickt in Reihen. Die Länge kann sich jeder aussuchen. Eingenäht werden die Taschengriffe innen über der Seitennaht der Tasche. Wieder am besten mit drei Reihen aber auch verkreuzt. Dann braucht man nur noch Fantasie beim Dekorieren.

download_button

Diese Strickanleitung jetzt downloaden
Laden Sie sich hier kostenlos die Strickanleitung für „Tasche stricken“ als PDF herunter.