Schuhe häkeln Baby: Eine einfache Anleitung

Aktualisiert am 27. April 2022 von Selda Bekar

Baby Schuhe häkeln
Schuhe fürs Baby zu häkeln, ist gar nicht so schwer wie oft gedacht.

Wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist die Freude groß. Und für alle, die gerne stricken und häkeln, beginnt dann auch die Zeit, in der die ersten Kleidungsstücke für den neuen Erdenbürger angefertigt werden. Sehr beliebt und ein zuckersüßer Klassiker sind kleine Schühchen. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern sorgen auch dafür, dass die Füße schön warm bleiben. In dieser Anleitung zeigen wir Dir, wie Du ganz einfach Schuhe fürs Baby häkeln kannst.

Aufwändige Häkelprojekte liegen nicht jedem. Denn wenn die Arbeit sehr komplex ist und sich lange hinzieht, kann es schnell passieren, dass die Lust daran verloren geht. Nicht selten wird so ein Stück dann nie fertiggestellt. Angenehmer sind da schon Arbeiten, die schnell und einfach von der Hand gehen und an denen auch nebenbei, zum Beispiel vor dem Fernseher, gewerkelt werden kann.

Ein Beispiel für so ein Häkelprojekt sind Babyschuhe. Schuhe fürs Baby sind im Handumdrehen fertig und in einer schlichten Variante auch einfach zu häkeln. Gleichzeitig bieten sie viel Raum für Abwandlungen, sodass immer wieder neue Modelle entstehen. Wenn Du also kleine Schuhe für ein Baby häkeln möchtest, haben wir eine Anleitung für Dich!

Schuhe fürs Baby häkeln – die Materialien

  • Häkelgarn oder Wolle
  • Häkelnadel in einer Stärke, die zum Garn passt
  • Schere
  • Nähnadel mit stumpfer Spitze
  • Satinband nach Wunsch

Im Fachhandel ist spezielle Babywolle erhältlich. Sie ist herrlich weich, pflegeleicht und in den verschiedensten Farben erhältlich. Für ein Paar Babyschuhe kommst Du mit einem 50-Gramm-Knäuel locker hin. Aber natürlich musst Du nicht unbedingt Babywolle verarbeiten. Achte nur darauf, dass die Wolle nicht kratzt, keine bedenklichen Materialien oder Farbstoffe enthält und bei Bedarf auch in der Waschmaschine gewaschen werden kann.

Andere Besucher lesen gerade ►   Teppich häkeln rund: So wird’s gemacht

Schuhe fürs Baby häkeln – die Anleitung

Wir häkeln die Babyschuhe aus festen Maschen und in Runden. Die Basis bildet eine Kette aus Luftmaschen. Um diese Kette herum arbeiten wir zuerst die Sohle und häkeln dann weiter nach oben den Fuß und den Schaft. Weil die Schühchen an einem Stück sind, musst Du später nur den Anfangs- und den Endfaden vernähen. Gleichzeitig gibt es so keine Nahtkanten, die stören könnten.

Wie groß die Schühchen werden, richtet sich nach der Dicke des Garns und der Anzahl an Luftmaschen, die Du zu Beginn anschlägst. Probiere hier also ruhig ein wenig herum. Als ungefähre Richtlinie kannst Du davon ausgehen, dass die Fußlänge für ein ein bis drei Monate altes Baby um die 10 cm betragen sollte. Für ein Baby, das sechs bis neun Monate alt ist, kommt bei der Fußlänge 1 cm dazu.

Die Sohle häkeln

Wir starten mit einer Kette aus Luftmaschen, die die Mitte der Sohle bildet. Dazu häkelst Du 10 Luftmaschen. Weiter geht es dann so:

1. Runde:

Du lässt die erste Luftmasche aus und stichst in die zweite Luftmasche ein. In die folgenden 8 Maschen arbeitest Du je eine feste Masche. In die letzte Luftmasche der Kette häkelst Du 3 feste Maschen. Dadurch sind zwei Maschen dazugekommen.

Dann geht es auf der anderen Seite der Luftmaschenkette zurück an den Anfang. Hier häkelst Du 8 feste Maschen in die Luftmaschen. Zurück am Ausgangspunkt beendest Du die Runde mit einer Kettmasche.

2. Runde:

Die zweite und auch alle anderen Runden beginnen mit einer Luftmasche. Sie wird nicht mitgezählt, sondern dient nur zum Ausgleich der Höhe und um Platz zu schaffen.

Nach der Luftmasche häkelst Du in die nächsten 8 Maschen je eine feste Masche. Die drei folgenden Maschen verdoppelst Du jeweils. Verdoppeln meint, dass Du zwei feste Maschen in dieselbe Masche arbeitest.

Danach häkelst Du 8 feste Maschen. Die letzte Masche verdoppelst Du noch einmal und schließt die Runde mit einer Kettmasche.

Andere Besucher lesen gerade ►   Mütze häkeln ganze Stäbchen: So geht’s ganz einfach

3. Runde:

Auch in der dritten Runde nimmst Du Maschen zu. Dabei arbeitest Du nach der Anfangsluftmasche so: eine Masche verdoppeln, 8 feste Maschen, eine Masche verdoppeln, eine feste Masche, eine Masche verdoppeln, eine feste Masche, eine Masche verdoppeln, 9 feste Maschen, eine Masche verdoppeln.

Damit solltest Du 29 Maschen gehäkelt haben. Die Runde endet wieder mit einer Kettmasche. Die Sohle des Babyschuhs ist damit fertig.

Den Fuß häkeln

Für den Fuß häkelst Du zunächst zwei Runden aus festen Maschen über alle 29 Maschen. Du machst also keine Zunahmen mehr, sondern häkelst einfach in jede Masche der Vorrunde eine feste Masche. Dadurch bildet sich eine Art Rand, durch den die Sohle in den Fuß übergeht. Denke aber auch hier daran, dass Du die Runden mit einer Luftmasche beginnst und mit einer Kettmasche beendest.

In den vier folgenden Runden nimmst Du wieder Maschen ab, damit die Rundung für den Fuß entsteht. Um Maschen abzunehmen, beginnst Du die beiden benachbarten Maschen wie sonst auch. Du häkelst die jeweilige Masche aber nur halb, indem Du den Faden als Schlinge auf die Häkelnadel holst. Danach beendest Du die beiden angefangenen Maschen zusammen. Dafür holst Du den Faden und ziehst ihn in einem Zug durch die Schlingen auf Deiner Nadel.

6. Runde:

Nach der Luftmasche arbeitest Du 11 feste Maschen. Anschließend häkelst Du eine Masche zusammen, eine normale feste Masche, eine Masche zusammen, eine feste Masche normal und noch einmal eine Masche zusammen. Die restlichen 10 Maschen arbeitest Du als normale feste Maschen und endest mit einer Kettmasche.

7. Runde:

In dieser Runde folgen auf die Anfangsluftmasche erst einmal 9 feste Maschen. Die 8 folgenden Maschen häkelst Du zu 4 Maschen zusammen. Du mascht also viermal die beiden jeweils nächsten Maschen gemeinsam ab. Danach folgen noch 9 feste Maschen und die Kettmasche.

8. Runde:

Nach der Anfangsluftmasche arbeitest Du 8 feste Maschen. Dann häkelst Du dreimal hintereinander die beiden nächsten Maschen zusammen. Die Runde endet mit den verbliebenen 8 festen Maschen und einer Kettmasche.

Andere Besucher lesen gerade ►   Häkeln feste Maschen: So geht’s

9. Runde:

In der letzten Abnahmerunde häkelst Du 9 feste Maschen, mascht die beiden nächsten Maschen zusammen ab, arbeitest 8 feste Maschen und zum Schluss eine Kettmasche.

Nach den Abnahmen sind nun 18 Maschen übrig. Über diese Maschen arbeitest Du eine Runde aus festen Maschen. Damit ist auch der Fuß abgeschlossen.

Den Schaft häkeln

Wenn Du möchtest, kannst Du jetzt schon aufhören. Dann hast Du einen Babyschuh, der an einen Halbschuh erinnert.

Wir arbeiten den Schuh aber etwas höher, ähnlich wie einen kleinen Stiefel. Durch den Schaft hält das Schühchen besser am Fuß. Außerdem sieht es hübsch aus, wenn der Schaft etwas nach unten umgeklappt wird.

Für den Schaft häkelst Du einfach ein paar Runden aus festen Maschen weiter, bis Dir die Höhe gefällt. Wenn Du möchtest, kann Du den oberen Teil des Schafts auch aus halben Stäbchen arbeiten. Dadurch ist das Gewebe dehnbarer. Bei halben Stäbchen beginnst Du die Runden aber mit zwei Luftmaschen, um die Höhe auszugleichen.

Nach der letzten Masche schneidest Du den Faden ab und ziehst ihn durch die Schlinge. Dann kannst Du den Anfangs- und den Endfaden vernähen. Außerdem kannst Du mithilfe der Nähnadel ein Satinband oder eine lange Luftmaschenkette am Übergang zwischen Fuß und Schaft in den Schuh einfädeln und zu einer Schleife binden.

Der erste Schuh ist damit fertig. Den zweiten Schuh häkelst Du genauso und schon hat das Baby sein erstes Paar Schuhe!