Trachtenjacken stricken

Trachtenjacke strickenEine Trachtenjacke zu stricken heißt, dass man auch mal zu einer Sticknadel greifen muss. Denn die schönsten Effekte werden mit den Strickereihen auf die Jacke gebracht. Im Grunde genommen kann man nach dem Grundmuster einer Jacke stricken, dabei sollte man aber beachten, dass man bei den Ärmeln und am unteren Rand der Jacke kein Bündchen strickt. 

Bei den Farben eignet sich grau melierte Wolle oder auch tannengrüne Wolle ganz gut. Dabei sollte man aber Wolle mit einem Blaustich vermeiden. Das sieht komisch auf einer Trachtenjacke aus.

Als Grundmuster eignet sich bei einer Trachtenjacke das Netzpatent ganz gut. Dabei strickt man das Muster in der ersten Reihe glatt rechts. In der zweiten Reihe strickt man dann abwechselnd eine Masche normal rechts und für die nächste Masche greift man eine Reihe tiefer. Also man strickt die Masche unter der Masche, die eigentlich dran wäre. In der nächsten Reihe macht man dann einen Umschlag und verstrickt ihn mit der normalen Masche zu einer Rechtsmasche, die nächste Masche strickt man wieder normal rechts. Diese beiden Reihen werden immer wieder wiederholt.

Damit es aber auch ein schönes Muster auf dem Vorderteil der Trachtenjacke gibt, strickt man auf der Knopf/Knopfloch Seite der Vorderteile noch je zwei schmale Zöpfe. Dabei darauf achten, dass die Knöpfe und Knopflöcher nicht zwischen den Zöpfen liegen. Zwischen den Zöpfen sollten ca 5 – 8 Maschen glatt links gestrickt werden. Natürlich kann man diese doppelten Zopfreihen auch auf dem Rückenteil einsetzten. Wenn die Jacke mit den Zöpfen soweit fertig ist, fängt man mit der Stickerei an. Dabei stickt man Blumen, Blätter und andere Muster zwischen die zwei Zopfreihen. Sehr beliebt sind dabei Stickblumen, die mit dem Schlupfstich gestickt sind. Bei den Knöpfen sind Hirschhornknöpfe für eine Trachtenjacke sicher die richtige Wahl.

 

download_button

Diese Strickanleitung jetzt downloaden
Laden Sie sich hier kostenlos die Strickanleitung für „Trachtenjacken stricken“ als PDF herunter.